Neueste Artikel

Unser Hausmeister ist spitze…

Dieses Lied sangen heute 170 Kinder der Johann-Philipp-Glock Schule ihrem geliebten Hausmeister Herrn Bronner zum Abschied. Herr Bronner geht nach 20 Jahren liebevoller, verlässlicher und kompetenter Arbeit in seine wohlverdiente Rente. Was die Schule alles an ihm hatte, werden wir wohl erst nach und nach im Alltag erfahren. Nach einer kleinen Rede, die er über sich ergehen ließ, sangen die Kinder mit Klavierbegleitung ein Lied über seine Tätigkeiten in der Schule. Nachdem ihm ein kleiner Rosenbaum und aus jeder Klasse eine kleine Fotomappe überreicht wurde, schenkte Herr Bronner jedem Kind eine liebvoll eingepackte Leckerei. Uns verlässt ein wichtiges Mitglied der Schulgemeinschaft, das sich auch insbesondere dadurch auszeichnete, dass er sich niemals über die Kinder in der Schule beschwerte.

Wir werden ihn vermissen.

IMG_0276 IMG_0277 IMG_0279 IMG_0280

Info-Mappe

Liebe Eltern der Schulanfänger im Schuljahr 2017/2018,

unter der Rubrik Eltern-Informationen – Schulanfänger-Infos steht nun die Info-Mappe online. Wir wünschen Ihnen viele Spaß beim Lesen.

 

Bücherei eröffnet

Neue Bücher wurden gekauft, beklebt, mit Barcodes versehen und in den PC eingegeben. Nach zweimonatiger Arbeit konnte unsere neue digitale Schülerbücherei eröffnet werden. Maßgeblich mit der Hilfe der Klasse 3b wurden 700 Bücher komplett digital erfasst. Nun ist es für alle Kinder und Lehrerinnen der Schule möglich, sich mit einem Ausweis selbstständig Bücher auszuleihen. Jedes Kind ist im Besitz eines Büchereiausweises und kann einmal in der Woche gemeinsam mit der Klassenlehrerin Bücher ausleihen und zurückgeben. Seit dem 23.2.2017 wird die Bücherei von einigen Klassen rege genutzt. Die Bücher dürfen für zwei Wochen ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden. Vorerst möchten wir die Ausleihe auf ein Buch pro Kind beschränken und weitere Erfahrungen im Umgang mit der Ausleihe und Rückgabe sammeln.

Die Schulbücherei freut sich auf weiteren regen Besuch.

 

Kinderbuchtipp des Monats

Super-Bruno Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2016

Von kindlichen Superheldenkräften und vom Abschiednehmen

Brunos geliebter Großvater ist gestorben, dann wurde seine selbst gebaute Hütte verwüstet! Wohin mit der Wut? Er wird der Superheld „Brauno“. Mit braunem Umhang und Maske nimmt er Rache. Das ist Superhelden-Gerechtigkeit! Ein spannendes, gefühlvolles und humorvolles Buch.

 

 

Luisa von der Klassse 3b schreibt vom SWR Besuch

IMG_0268 IMG_0269 IMG_0270 IMG_0271 IMG_0272 IMG_0273 IMG_0274Die Probe mit dem SWR Orchester und der Klasse 3b am 21.02.2017 im Konzerthaus Freiburg

Wir sind von der Schule zur Bushaltestelle gelaufen und mussten warten. Als der Bus da war, sind wir alle eingestiegen.  Bei der Ankunft im Konzerthaus hat uns Frau Simon angemeldet. Marlenes und Manoas Mama warteten mit uns Kindern draußen. Wir wurden von einer netten Dame begrüßt. Ihr Name war Jasmin. Es kam noch eine Familienklasse hinzu. Wir sind mit Jasmin nach oben gegangen. Dann hat Jasmin gesagt:  „Ich habe schon Stühle aufgestellt, da könnt ihr euch hinsetzen.“ Jasmin hat uns viel erzählt, gefragt und alle haben mitgemacht. Danach hat sie uns vier Männer vorgespielt. Das waren der alte Böse, der dicke Fette, der Gentleman und der Doktor. Dann kam eine weitere Frau. Sie hieß Ursula. Sie hatte ein sehr schönes Instrument dabei. Es war die Harfe. Sie spielte uns sehr schöne Lieder vor. Sie fragte uns, ob wir Fragen haben. Viele von uns hatten Fragen. Als alle Fragen beantwortet waren, durften die Kinder und die Erwachsenen auf der Harfe spielen. Jasmin sagte: „Ursula muss nun gehen.“ Wir gingen alle noch einmal auf die Toilette. Jasmin ist dann mit der Familienklasse hinunter ins Orchester gegangen und hat  alle Kinder verteilt. Frau Simon verteilte an uns die Fragen an die Orchestermusiker und Klemmbretter. Leider hatte sich Marlene im Klemmbrett eingeklemmt. Jasmin hat uns ebenfalls zum Orchester geführt. Jedes Kind wurde einem Instrument zugeteilt. Später hat Frau Simon uns abgeholt und wir fuhren mit dem Aufzug zum Tonstudio. Zwei Tontechniker erklärten uns ihre Arbeit. Dann sind wir mit dem Aufzug wieder abwärts zu den Jacken gefahren. Wir stellten uns auf. Am Ende schenkte Jasmin uns noch Bleistifte. Wir fuhren mit dem Zug zum Bahnhof und dann mit dem Bus zur Schule.

Geschrieben von Luisa

Weihnachtsbücherwürmer

Es gibt viele Möglichkeiten, die Schule für Kinder lebensfreundlicher und attraktiver zu gestalten. Eine davon ist sicherlich, den Kindern die schönste und beste Kinderliteratur anzubieten, die der deutschsprachige Büchermarkt derzeit im Bestand hat. Diesen Weihnachtswunsch hat sich die Johann-Philipp-Glock Schule kurz vor Weihnachten erfüllt. Neue Bücher und Bilderbücher sind für die Schulbibliothek eingekauft worden. Am Donnerstag, 22.12.2016 wurden sie geliefert. Die Kinder der Klasse 3b wurden gebeten, die Werke von Autoren aus der ganzen Welt in die Bibliothek zu tragen. Schon auf dem Weg dorthin wurden die Bücher aufgeklappt und gelesen. Als sie alle auf dem Tisch der Bibliothek lagen, waren die Kinder nicht mehr aus dem Raum zu bekommen. Sie bettelten und baten dort bleiben zu dürfen, um die neuen Geschichten anzuschauen und zu lesen. Da es der letzte Schultag war, wurde ihnen auch angeboten Spiele zu spielen. Alles wurde abgelehnt. Es gab nur einen Wunsch: „Lesen“. Natürlich wurde dem nachgegeben. Was wäre dies für eine Schule, die den Kindern das Lesen verbietet.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b arbeiten schon seit vier Wochen in der Bibliothek, um die Bücher zu sortieren und neu zu bekleben. Es gibt neue Bibliotheksregeln, die für alle Kinder zukünftig gelten. Im Frühjahr soll eine Bibliotheksoftware installiert werden, die es den Nutzern erlaubt, Bücher elektronisch ausleihen zu können. Bis dies geschieht, ist aber noch viel Arbeit notwendig. Alle Bücher müssen elektronisch erfasst und mit Barcodeetiketten beklebt werden. Wir zählen auf die Mithilfe unserer Klassen. Wenn alles fertig ist, bekommen alle Kinder der JPG Schule einen Ausweis, mit dem sie die Bücher auch für zu Hause ausleihen können. Wir hoffen, dass wir auch zukünftig die Bibliothek mit Neuerscheinungen und beeindruckenden Bilderbüchern ausstatten können. Damit wir die Bücher besser kennenlernen, erscheint nun monatlich eine Büchervorstellung auf dieser Seite.

 

 

img_3668

 

 

Buchempfehlung

 

Mein kleiner Hund Mister von Thomas Winding- Wolf Erlbruch:

mister

Mister ist ein Hund, der eine starke Persönlichkeit besitzt und sich partout selbst seinen Besitzer gegen dessen Willen aussucht. Gegen den Widerstand seines neuen Besitzers bei diesem zu wohnen, zu essen und zu schlafen, wird er jedoch ein feiner kleiner Freund, der es seinem Besitzer großzügig erlaubt, ihm Tiergeschichten zu erzählen. So bekommt Mister viele Geschichten erzählt, die den Charakter von Fabeln haben aber eben moderne Fabeln.

Das Buch lässt einen Schmunzeln. Der Charme des Hundes ist unübertroffen und der grundliebe Besitzer überzeugt in seiner unendlichen Nachgiebigkeit.

Das Buch eignet sich besonders zum Vorlesen der 16 Tiergeschichten in der Frühstückspause oder zu Hause als Abendgeschichten zum Einschlafen.

 

Musik verbessert die Welt

 

Diese Botschaft vermittelte das Musical unseres Chors, geleitet von Frau Simon. Wunderbare gefühlvolle Lieder  unterstützten die Schauspielerinnen und Schauspieler aus der Klasse 3b, die selbstbewusst und klar die Botschaft des Musicals verkündeten.

Mutig spielte ein kleiner Junge ein Lied auf der Flöte vor unterschiedlichen Gruppen.

Arbeitslose, Kranke, gestresste Lehrerinnen und streitsüchtige Hirten kamen in den Genuss des Liedes, das ihre Stimmung aufhellte.

Alle freuten sich. Nur die Hirten benötigten noch weiteren himmlischen Beistand, um in weihnachtliche Stimmung zu kommen.

Der Chor tat sein Bestes, um eine fröhliche und schwungvolle Atmosphäre im Musiksaal der Johann-Philipp-Glock Schule zu schaffen. Mit viel Bewegung und strahlender Begeisterung überzeugten die Kinder das Publikum.

Frau Simon gelang es, in kurzer Zeit einen klangvollen Chor ins Leben zu rufen und wunderbare Lieder auszuwählen, die der Lebenswirklichkeit der Kinder entgegen kommen. Die Kinder sangen klar und deutlich, bewegten sich gekonnt zu den Texten und waren mit großem Eifer bei der Sache.

Wir danken allen Chorkindern, der Klasse 3b und Frau Simon für ihren unermüdlichen Einsatz.

img_3662
img_3659 img_3658 img_3656 img_3654
img_3644
img_3642

Adventssingen

Schon zu einer schöner Tradition ist an unserer Schule das gemeinsame Adventssingen am Montag nach den Adventssonntagen. Auch gehört das Vorlesen einer spannenden Weihnachtsgeschichte dazu. Am letzten Schultag, 22. Dezember 2016, laden wir alle Eltern um 10:50 Uhr ein, mit uns gemeinsam zu singen. Der Schultag endet für alle Schülerinnen und Schüler um 11:35 Uhr (Aufsicht bis 11:55 Uhr).

SONY DSC

 

Herzliche Einladung zum Weihnachtsmusical

Liebe Eltern,

die Kinder des Chorprojekts treffen sich jeden Freitagmorgen, um zusammen zu singen, zu tanzen und gemeinsam zu bewegen.

Derzeit üben sie intensiv auf die Aufführung eines Weihnachtsmusicals.

Am Donnerstag, 15. Dezember 2016 um 18:00 Uhr ist es dann soweit. Sie sind recht herzlich zu der Vorstellung des Weihnachtsmusicals im Musikraum der Schule eingeladen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Der neue Chor an der JPG Grundschule

 

Freitags ab 7.25 Uhr klingt es seit den Sommerferien anders in unserer Schule. Wenn man das Schulgebäude betritt, hört man helle, herrliche Kinderstimmen, die die Schule mit ihrem wunderschönen Klang erfüllen.

Seit Frau Simon mit der Bitte, einen Chor zu gründen, erfolgreich war, kann sich das Stimmenpotential der Schallstädter Grundschulkinder voll entfalten. 30 Kinder aus der zweiten bis vierten Klasse sind bereit, jeden Freitag ganz früh aufzustehen, um im Chor mitzusingen.

Frau Simon übt zurzeit mit den Kindern ein Weihnachtsmusical ein. Wir hoffen, dass wir am 15.12.2016 um 18 Uhr in den Genuss kommen, das Musical live zu erleben.

Was gibt es Schöneres, als morgens von singenden Kinderstimmen begrüßt zu werden.